F-4E/ F-4ETM/ RF-4ETM Phantom II

Hi Decal Linie - 48028

Die Firma HiDecal Line ist schon seit längerem auf dem Markt und versorgt den Modellbauer mit Abziehbildern für Jets oft kleinerer Luftwaffen bzw. weniger gut repräsentierter Staaten. Insbesondere die Luftstreitkräfte des vorderen Orient haben es HDL angetan.

Dieser Satz enthält Markierungen für 4 türkische Phantom II der jüngsten Ausbaustufe des alten Schlachtrosses. Die Türkische Luftwaffe nutzt zurzeit die modernste Versionen der legendären Phantom II, die in Israel (die "Terminator 2020") und der Türkei (die F-4ETM "Lightning" und die RF-4ETM "Light") modernisiert wurden.

Der Bogen 48028 enthält folgende Bemalungen:

Diese letzte Maschine gehörte zu einem Lot von 8 RF-4Es, die für die THK gebaut wurden. Sie besaß vergrößerte Vorflügel (LES - wie die F-4E) und war für die Mitführung eines LOROP Aufklärungsbehälters sowie AIM-9 Sidewinder verkabelt. Diese RF-4ETM wurde am 22. Juni 2012 von einer Syrischen Boden-Luft Rakete abgeschossen.

Für jedes Schema sind die rechte und linke Seitenansicht und eine Draufsicht enthalten. Ergänzt werden die Platzierungshinweise um eine kurze Historie der einzelnen Flugzeuge. Außerdem gibt es Hinweise zu empfohlener Literatur, Bausätzen (1/72 und 1/48: Hasegawa, Revell) und Anbringung der Wartungshinweise, welche allerdingss zum Teil (Walkways) dem Bausatz oder dem Bogen HDL 48024 entnommen werden müssen. Die Abziehbilder selbst wirken sehr dünn und sind sauber und versatzfrei gedruckt!

Die Farben werden nach dem Federal Standard angegeben, mit "Übersetzung" in Humbrol und ModelMaster Farben. Für weitere Farbhersteller sind die Color Charts der IPMS Stockholm sehr hilfreich! Sehr schön finde ich auch eine kleine Tabelle mit Hinweisen zur möglichen Bewaffnung der einzelnen Flugzeuge.

Leider gibt es keine Hinweise zu äußerlichen Änderungen für die neuen Versionen. Woher man den Aufklärungsbehälter bekommt ist auch offen, aber vielleicht gibt es da etwas von Isracast.

Fazit: Wieder mal ein Super-Decalsatz von HiDecal Line! Wer an diesen Themengebieten Interesse hat, sollte unbedingt mal einen Blick in das Programm von HDL werfen.

Die Decals sind im gut sortiertem Fachhandel erhältlich, können bei Schwierigkeiten aber auch direkt unter hi_decal_line@ymail.com bestellt werden. Den Satz gibt es übrigens auch in 1/72 (72-058).

Steffen Arndt, Barsinghausen (März 2013)

Da mich der abgeschossene türkische Aufklärer interessiert, habe ich noch mal bei Diego nach ein paar Tipps zum Bau nachgefragt, die er auch prompt lieferte (Vielen Dank!):

"RF-4ETM 77-0314: Für den Bau kann man eine 1/48 Hasegawa RF-4B/C/E benutzen, da hier, wie ich glaube, alle nötige "Grundteile" im Bausatz vorhanden sind. Man bracht dann:

Man braucht die Flügel einer F-4E mit Slats !!! (Nur 16 RF-4Es wurden in dieser Konfiguration gebaut, 8 für die THK und 8 für die HAF). Jetzt muss nur eine schwarze Antenne am Rumpf selbsgebaut werden.

Bewaffnung: Die Maschinen flogen meistens nur mit Fuel-Tanks (so flog die 77-0314 als sie abgeschossen wurde), allerdings war diese eine der nur 2 türkischen RF-4Es, die den ELTA/LOROP mitfüren konnten. Deswegen ist die "strategic-recce" Konfiguration mit dem LOROP Behälter und 2 AIM-9 für Selbstverteidigung sehr interessant. Den LOROP Behälter findet man - sogar in Spritzguß - in der 1/48 "RF-4EJ Recon-Phantom" von Hasegawa. Im Bausatz sind zwei verschiedene Pod-Varianten enthalten, sodaß viele Modellbauer das Ding als "überflüßiges Teil" bestimmt haben werden.

Man kannt eine Montage der RF-4ETM auf ARC sehen: http://s362974870.onlinehome.us/forums/air/index.php?showtopic=262392 und hier noch ein Paar Photos des LOROP Pods: http://s362974870.onlinehome.us/forums/air/index.php?showtopic=220021&st=146 Das Teil ist auch bei der 77-0314 Seidenmatt-Weiss gewesen."