Messerschmitt Bf 109G-6 Funkgeräte
für Eduard

Eduard 648239 - 1/48

Für die eigen neue Bf 109G-Reihe von 2016 (Bf 109G-6 late First Look) hat Eduard neben Masken und Fotoätzteilen auch ein breites Portfolio an Resinzubehörsätzen im Programm. Die Brassin Produktlinie dürfte inzwischen bekannt sein und bedarf wohl keiner Einführung. Für die Bf 109G-6 möchte ich hier den Detailsatz für das Funkabteil vorstellen.

Im Vergleich zum komplexen Motor ist dieser Satz geradezu trivial anzuwenden. Lediglich 6 Resinteile und 5 Fotoätzteile sind zu verbauen. Leider sieht man später von der Mühe fast nichts mehr. Naja, wie so oft begnügt sich der Modellbauer, dass er weiß, dass die Details vorhanden sind. Natürlich ist klar, dass die Dargestellten gerätschaften etwas kleiner als 1/48 sein müssen. Zur Rumpfwand mit ca. 1mm kommt ja noch das Inlay mit den Spanten und Stringern.. maßstäblich wäre das ziemlich beschussfest. Aber Spaß beiseite, mir gefällt sehr gut, dass die Geräte fast alle bereits am Träger angegossen sind. Ich hab was Ähnliches mal vor Jahren mit einem Verlindensatz in einer Bf 109E probiert...

Der Einbau dieses Satzes ist sollte recht einfach vonstatten gehen. Innen gibt es eine Anschlagkante an der die rechte "Innenwand" befestigt wird. Von dort wird das Ganze dann aufgebaut. Aus der linken Seitenwand und der Rumpfhälfte muss natürlich die Zugangsklappe ausgesägt werden. Selbige liegt als Fotoätzteil bei, mir gefällt jedoch die aus dem Zubehörsatz von duard (48885) besser, da sie mehr Details hat. Wiederum gibt es ausreichend Farbangaben (Gunze), sehr gut! Auch hier ein Blick in die Bauanleitung (pdf).

Fazit: Wenn man ohnehin alle Klappen aufreißt, kann man auch diesen Satz noch einbauen. Ansonsten finde ich ihn eher akademisch, denn so dicht kommt keiner an meine Modelle ran, als dass er da reingucken könnte.

Steffen Arndt, Barsinghausen (Juli 2016)