Sopwith Triplane

Revell 04187 - 1/72

Vorbild: Unter Verwendung von Konstruktionselementen der Pup und des Strutters entstand der Dreidecker in kürzester Zeit im Frühjahr 1916. Bereits zwei Wochen nach dem Erstflug im Mai befand sich die Triplane im Fronteinsatz, wobei sie ausschließlich der RNAS nutzte. Die überzeugenden Flugleistungen riefen auf deutscher Seite ein wahres Dreideckerfieber hervor.

Bausatz: Hier haben wir es mit einem alten bekannten der Firma Revell zu tun. Der aus 23 Teilen bestehende Bausatz ist trotz seines Alters gut detailliert.
Entsprechend der Entstehungszeit werden für den Führerraum eine Pilotenfigur, die an einen Sitz und Steuerknüppel angegossen mitgeliefert. Der übersichtliche Bauplan enthält auch eine Skizze für die Verspannung. Mit guten Bemalungshinweisen und interessanten Decals wertet Revell die Nachauflage deutlich auf. Sie sind versatzfrei auf hellblauem Trägerfilm gedruckt.



Bemalungen:

Fazit: Ein Modell, das Einsteiger an den Bau von Mehrdeckern heranführen kann und erfahrenen Modellbauern eine Spielwiese für Verbesserungen liefert.

Dr. Jürgen Willisch, Potsdam (Juni 2008)